Naturheilkunde für Tiere? Aber natürlich!

Krankheiten vorbeugen, natürlich behandeln....

... mit Homoöpathie, Kräutertherapie, Bachblüten, Magnetfeldtherapie, manuellen Therapien  

 

Krankheiten behandeln:

Erkrankungen aller Organe, ob akut oder chronisch, können mit Naturheilverfahren behandelt werden, sowie auch Allergien, Leistungs- und Immunschwäche. Bluttests, Hauttests, Kotanalysen u. a. Untersuchungen zwecks genauer Diagnose runden das Leistungsspektrum ab.

 

Erkrankungen vorbeugen:

Mit Entgiftungskuren und Wellness-Behandlungen beugen Sie Erkrankungen Ihres Tieres natürlich vor und können so auch Alterserscheinungen verzögern.

 

Grenzen der Naturheilkunde: 

Bei sehr schwachen bzw. sehr kranken Tieren können schulmedizinische Maßnahmen wie z. B. Antibiotika oder Operationen notwendig sein. Auch für Wurmkuren, Impfungen - falls gewünscht - ist der Tierarzt zuständig.

 

Was kann die Naturheilkunde konkret für Ihr Tier tun?

Rufen Sie mich an! Ich berate Sie gerne.

Tel. 0160-4408922